Catering zur Fashion Week 2021 in Frankfurt

Fashion Week ab 2021 in Frankfurt – Neuer Standort, neue Labels, mehr Mode

Die Fashion Week zieht nach Frankfurt an den schönen Main. Seit dem 8. Juni 2020 steht fest, dass die Mode wieder zurück in die Mainmetropole zieht. Schaut man sich die Geschickte an, so gibt es hier einiges zu entdecken. Wussten Sie das es das "Frankfurter Modeamt" gab? Im Archiv des FMA schlummert eine beeindruckende Sammlung von Modeaccessoires, Entwurfszeichnungen und Fotografien. Hier lohnt ein Besuch des historischen Museums Frankfurt das einen Einblick in die Geschichte und die Mode der Zeit vermittelt.

Ein bisschen Gucci, ein wenig Prada und ganz viel Champagner: Weltweit fiebern Redakteure, Modeblogger und Fashionistas ihnen Saison für Saison entgegen: Bei den zweimal jährlich stattfindenden Fashion-Weeks in den Mode-Metropolen Paris, New York, Mailand, London und bis vor kurzem Berlin werden neue Trends geboren. Ab Sommer 2021 wird es die Fashion Week in Deutschland in der hessischen Metropole Frankfurt geben. Hier werden sich dann künftig die neusten Mode-Trends und Looks aus Deutschland in der jeweiligen Saison präsentieren.

Designer und die Crème de la Crème der Modewelt sitzen weltweit auf der Fashion Week in der ersten Reihe, wenn Supermodels und Laufsteg-Neulinge die neuesten Kreationen namhafter Designer wie Chanel, Versace, Giambattista Valli, Céline aber auch Philipp Plein, Hugo Boss, LaLa Berlin und viele mehr präsentieren. Fashion-Herzen der Modebegeisterten aus aller Welt schlagen bei den Haute-Couture-Shows höher, es herrscht der Ausnahmezustand schlechthin. Alle, die in der Mode-Branche Rang und Namen haben, geben sich bei den Prêt-à-Porter-Shows der Fashion-Week die Ehre – aber auch Schauspieler, Sänger und Politiker. Das Motto lautet: Sehen und gesehen werden. Und die Paparazzi-Dichte und das Blitzlichtgewitter am roten Teppich in dieser Woche ist kaum in Worte zu fassen.

Wie die Frankfurter Allgemeine berichtet, so soll der Der "Eiserne Steg" zum schönsten Laufsteg Europas und die "Zeil Frankfurt" zur längsten Modemeile werden. Die Messe Frankfurt und die Stadt hatten in den letzten Monaten intensiv an einem Konzept gearbeitet so die Zeitung.

Die Planung einer Frankfurt Fashion Week ist nun ein ambitioniertes Vorhaben. Wird es die Frankfurter Modewoche schaffen mit der ehemaligen Veranstaltung in Berlin Schritt zu halten, oder diese sogar übertrumpfen? Welcher Designer und welche Brands kommen nun tatsächlich nach Frankfurt? Packen nun auch Deutschlands Designerinnen und Designer, die zu einem großen Teil in Berlin arbeiten, ihre Koffer? Man darf gespannt sein. Sicher ist nur, dass die Fashion Week von der Spree an den Main umziehen wird.

Die Messe Frankfurt verspricht ein Rahmenprogramm, das auch abseits des Messegeländes weit in die Stadt hineinreichen soll. Dann wird Frankfurt internationale Einkäuferinnen und Einkäufer, Journalistinnen und Journalisten aus aller Welt in die Mainmetropole locken, die nicht nur einen gut funktionierenden Messebetrieb, sondern auch eine intakte Modeszene vor Ort zu bieten hat.

Die Fashion Week bietet nicht nur Modenschauen, sondern auch Konferenzen und Smalltalks, Cocktails und After-Partys, Buch- und Designpräsentationen, Kosmetikevents und wird auch als internationales Branchentreffen genutzt - eben alles, was eine Fashion Week zu einer Fashion Week macht. Gerade bei einem so wichtigen Event darf ein gelungenes Catering nicht fehlen. Denn auch gastronomisch möchte man sich nebst den Laufstegen von seiner besten Seite zeigen. Hier sollte ganz klar ein Profi die Sache in die Hand nehmen.

ELEMENTS CATERING aus Frankfurt kennt die Stadt und das Frankfurter Publikum aus seiner langjährigen Erfahrung als Profi-Caterer für Messen und besondere Veranstaltungen. Das professionelle Catering-Team überzeugt mit erlesenen Speisekreationen, exzellentem Service und edlen Cocktails im angenehmen Ambiente. ELEMENT CATERING ist Ihr Caterer für eine erfolgreiche und gelungene Veranstaltung. Ob groß oder großartig – mit seinem hervorragenden Catering-Service verleiht der Profi-Caterer aus Frankfurt jedem Event den besonderen Schliff für unvergessliche kulinarische Momente.

 

Fashion Week in Frankfurt - 2007 begann alles in Berlin

Die Fashion Week in Deutschland startete 2007 mit ihren Shows in Berlin. Zur selben Zeit präsentieren seit 2007 unzählige Marken ihre Kollektionen in einer eigenen Location bei der sogenannten „Mercedes-Benz Fashion Week“. Sie ist ein Teil der Modewoche mit dem Autohersteller als Hauptsponsor. Ob diese künftig auch in Frankfurt zu sehen sein wird, bleibt noch offen. Fest steht aber, dass Frankfurt ab 2021 zum neuen Hotspot der Fashion- und Lifestyleszene und zur neuen internationalen Fashionmetropole wird. Die internationalen Besucherinnen und Besucher blieben ihrer Modewoche in den vergangenen 13 Jahren treu und sie werden künftig in die hessische Landeshauptstadt pendeln, um die neusten Trends auf dem Catwalk live mitzuerleben. Berlin macht Mode und behauptete sich als Modestadt neben Paris, Mailand, London und New York. Die neue Fashion Week in Frankfurt will da mithalten. In ihren Anfängen gab es teilweise große Präsentationen von Marken wie Hugo Boss und einen ziemlich vollgepackten Kalender mit mehr als 50 Schauen. Zuletzt wurde die Modewoche aber auf drei Tage angesetzt. Das brachte pro Saison rund 70.000 Besucher. Wie das in Frankfurt aussehen wird, man darf gespannt sein. Denn die tausenden interessierten Besucher strömen dann zusätzlich zu den vielen Touristen in die Stadt.

 

Das globale modische Herz schlägt

Bei der Fashion Week pulsiert das globale, modische Herz. Alles, was in monatelanger, mühsamer Arbeit in Ateliers an Nähmaschinen und an Schneiderpuppen entstanden ist, erblickt hier zum ersten Mal das Licht der Welt. Dementsprechend sind auch die Aufregung und die Erwartungen groß. Sich von den neuesten Trends inspirieren lassen und networken: Die Designer, Coutoriers, Models, kreative Köpfe – kurz alle Modeschaffenden - treffen sich in den Fashion Metropolen, um künftigen Laufstege und Schaufenstern zu gestalten. Doch wie lange gibt es die Fashion Week eigentlich schon?

Kaum zu glauben, aber schon seit dem 19. Jahrhundert reisten Designer, Einkäufer und alle Modeinteressierte nach Paris, um sich die neuesten Kreationen der edlen Couturiers anzuschauen. Auch damals stellten Models die neuesten Trends aus der Modewelt vor. Anfang des 20. Jahrhunderts zogen Boutiquen und Kaufhäuser im weit entfernten New York nach und veranstalteten auch eigene Modeschauen. Der Zweite Weltkrieg brachte die Modewelt in Paris erstmal zum Erliegen. 1943 wurde deshalb in New York das Modeevent Press Week organisiert, bei dem ausschließlich amerikanische Mode von talentierten, inspirierenden Modedesignern präsentiert wurde. Diese Veranstaltung wurde dann bald zur New York Fashion Week umbenannt und zum großen Erfolg. Modezeitschriften zeigten nun mehr amerikanische Mode. 1945 zog die „Chambre Syndicale de la Haute Couture“ in Frankreich nach und organisierte eine eigene Schau für die Vorstellung aktueller Mode-Kollektionen – die spätere Paris Fashion Week war geboren. Mailand folgte dann 1958, London 1984. Berlin hatte seit 2007 seine eigene Fashion Week für Design „Made in Germany“. Nun gibt sich Frankfurt am Main ab 2021 die Ehre.

 

Frankfurt bietet einiges zur Fashion Week

Und das ist auch gut so, denn Frankfurt bietet einiges, um eine erfolgreiche Fashion Week zu veranstalten. Die Stadt hat eine gute Verkehrsanbindung, ist multi-kulturell und ihre Bürger vielsprachig – was auch der Börse und dem Bankenviertel geschuldet ist. Zudem finden sich in der Goethestraße viele edle und exquisite Boutiquen der bekanntesten internationalen Marken und Luxus-Brands. Die kaufkräftige Kundschaft ist also vorhanden, Influencer, Modeblogger und Fashionistas aber auch junge Designer, die die Konzeption und Umsetzung der ersten Frankfurt Fashion Week im Sommer 2021 mitgestalten könnten, ebenfalls. Die Messe-Stadt Frankfurt freut sich auf ihre erste Modewoche.

IHRE DATEN
ZUM EVENT