Stuttgart - ein wichtiger Produktionsstandort mit viel Grün und Geschichte

Entdecken Sie das Flair der sechstgrößten Metropole im Südwesten Baden-Württembergs in seiner ganzen

Rund 630.000 Menschen schätzen ihr Stuttgart, das als sechstgrößte Stadt Baden-Württembergs viel Abwechslung zu bieten hat. Im südwestdeutschen Raum ist Stuttgart ein wichtiger Produktionsstandort, an dem sich die marktführenden Unternehmen Mercedes Benz und Porsche niedergelassen haben. Der grüne Gürtel, der sich durch die zahlreichen Parks durch die gesamte Stadt zieht, bildet einen anmutigen Kontrast zur hochkarätigen Industrie. Schlösser und Burgen berichten von der Geschichte der Stadt, die bei Business-Reisenden, Sightseeing-Touristen und Messebesuchern beliebt ist.

Events und Attraktionen in Stuttgart

Global renommierte Konzerne wie Mercedes Benz, Porsche und Bosch haben ihren Hauptsitz in Stuttgart. Die gute infrastrukturelle Lage und Anbindung, die Erreichbarkeit aus dem In- und Ausland sowie die hohe Bevölkerungszahl haben die Stadt zu einem Zentrum für die Produktion und Logistik werden lassen. Es gibt zahlreiche Messen, unzählige Events mit sportlicher und musikalischer Ausrichtung sowie Seminare und Betriebsfeierlichkeiten. Auch im privaten Bereich feiert Stuttgart gerne, wodurch ein top Caterer zu einem wichtigen Ansprechpartner wird. Ob auf Hochzeiten oder Firmenfeiern, Jubiläen oder großen Messen in Stuttgart: ELEMENTS-CATERING ist der Ansprechpartner für die kulinarische Versorgung bei allen Events.


Mit Passion, Lifestyle und Expertise ist ELEMENTS-CATERING ein Food Entertainer, der die Event-Versorgung im Bereich Full Service realisiert. Manager und Eventveranstalter müssen in Stuttgart nicht lange nach einem Catering Unternehmen suchen, sondern vertrauen mit ELEMENTS-CATERING einem Dienstleister aus Leidenschaft.

Ein gewerblicher Ausflug nach Stuttgart lässt sich wunderbar mit kulturellen und historischen Unternehmungen verbinden. Auch Sightseeing-Touristen spüren den Charme der Stadt und genießen ein Wochenende oder einen längeren Aufenthalt in Stuttgart. Die südwestliche Stadt Baden-Württembergs ist ein beliebter Veranstaltungsort für Betriebsfeiern, die mit aktiven Unternehmungen kombiniert werden. Egal aus welchen Gründen man die Stadt besucht: die Verköstigung nimmt immer einen wichtigen Rahmen ein.

Zu einer Hochzeitsfeier auf Schloss Leonburg, einer Wanderung zur Burg Teck Owen oder einem Besuch im Mercedes Benz- oder Porschemuseum, zu Messen und Seminaren bietet ELEMENTS-CATERING  Entertainment und kulinarische Gaumenfreuden nach Maß. Stuttgart hat eine Menge zu bieten und wird noch attraktiver, wenn man bei der Verköstigung auf einen erfahrenen Caterer - Elements Catering - zurückgreift. Unser Team steht Ihnen gern zur Seite und plant Ihre Veranstaltung.


Stuttgard hat einiges zu bieten

Wenn es um Stuttgart geht, denken viele Menschen in erster Linie an das Projekt Stuttgart 21. Auch die Automobilhersteller Mercedes Benz und Porsche werden in den direkten Zusammenhang mit der Stadt gebracht. Stuttgart hat aber auch eine wachsende Hotellerie, eine blühende Gastronomie und jede Menge touristische Angebote. Künstler aus aller Welt treten in Stuttgart auf und ziehen ihr Publikum nicht nur aus der näheren Umgebung an. Die Universität sorgt für eine junge Dynamik, die sich bei einem Bummel durch die Stadt auf den ersten Blick zeigt. Startups und Jungunternehmer finden den Standort wegen seiner Lage sehr attraktiv. Im Bereich Messen, Workshops und Events gehört Stuttgart zu den führenden Global Playern und zieht Besucher aus aller Welt an.

Mit einem maßgeschneiderten Catering und der perfekten Organisation wird jedes Event - privat oder gewerblich - in jeder Größenordnung zu einem unvergesslichen und erfolgreichen Erlebnis.



Stuttgart - Top Sehenswürdigkeiten im Trend 2018:

  1. Das Schloss Leonberg mit Pomeranzengarten

    Leonberg weist eine lange, bis ins Jahr 1248 zurück reichende Vergangenheit auf. Von 1560 bis 1565 wurde die ehemalige Stadtburg vergrößert und zu einem Schloss umgebaut. Bis 1742 diente das Schloss mit seiner stetig wachsenden Terrassen- und Parkanlage als fürstlicher Wohnsitz. Anschließend lag das Areal brach und verwilderte. Als sich die Stadt Stuttgart und das Land Baden-Württemberg in 1980 mit der Wiederherstellung der fürstlichen Residenz beschäftigten, wurde vor allem der Pomeranzengarten in seinem ursprünglichen Charme völlig neu erstellt. Heute gehören das Schloss Leonberg und der herrliche, liebevoll gepflegte Pomeranzengarten zu den beliebtesten Ausflugszielen und den wichtigsten Wahrzeichen Stuttgarts.
  2. Die Burg Teck Owen

    773 Meter über der Ebene ragt die Burg Teck Owen auf. Sie ist ein interessantes Ausflugsziel für Stuttgart-Urlauber, die geschichtlich interessiert und einer Wanderung nicht abgeneigt sind. Die heutige Burg ist auf den mittelalterlichen, im 11. Jahrhundert errichteten Grund- und Stützmauern errichtet. Im 19. Jahrhundert begann man mit der Restauration der Burg und errichtete einen Aussichtsturm, der den Blick weit über das herrliche Panorama schweifen lässt. Im Innenhof befindet sich ein Restaurant für eine kleine Stärkung nach dem Ausflug auf den Berg.

  3. Das Mercedes Benz Museum

    Wer sich für die geschichtlichen Hintergründe des Global Players Mercedes Benz interessiert, kommt im gleichnamigen Museum auf seine Kosten. 130 Jahre Firmengeschichte sind detailliert und lückenlos ausgestellt. Faszinierende Oldtimer und Youngtimer, Informationen zur Gründung und Entwicklung der Marke sowie eine ganze Bandbreite an Ausstellungsstücken mit Aha-Effekt ziehen große und kleine Besucher ins Museum. Um das Portfolio noch umfangreicher zu gestalten, finden regelmäßig Familienveranstaltungen mit Kinderfahrschule, Hüpfburgen und musikalischer Unterhaltung statt. Spiel, Spaß und Spannung werden im Benz Museum in Stuttgart groß geschrieben und zelebriert. Das Museum wurde im Jahr 1936 gegründet und seit seinem Bestehen regelmäßig erweitert.

  4. Das Kunstmuseum Stuttgart

    Der monumentale Glasbau beherbergt das Kunstmuseum der Stadt. Neben dauerhaften und wechselnden Ausstellungen sowie Kunstvermittlungen ersetzt das Museum die ehemalige Galerie der Kunst. Schon die außergewöhnliche Architektur des Hauses wird von Kunstliebhabern geschätzt und ist ein Grund für die beinahe 200.000 Besucher, die dieses Museum jährlich zählt. Auf 5.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche finden sich historische, zeitgenössische und moderne Kunst sowie unterschiedliche Event-Ausstellungen mit wechselnden Exponaten. Zum Bestand des Museums gehören die bedeutendsten Werke des Künstlers Otto Dix.

  5. Die Staatsgalerie

    Die Staatsgalerie ist ein weiteres Kunstmuseum Stuttgarts. Malereien ab dem ausklingenden Mittelalter bis heute prägen die umfangreiche Sammlung. Wer sich für Kunst und Kultur interessiert, wird in der Stuttgarter Staatsgalerie auf die größte Sammlung an Bildern und Skulpturen in Baden-Württemberg stoßen. Das Objekt wurde mehrfach umgebaut und erweitert, ohne dass es seinen Charme der historischen Fassade verloren hat. Interessant sind neben der Dauerausstellung die wechselnden Ausstellungen sowie Vernissagen von einheimischen und neu aufstrebenden Künstlern.

  6. Die Wilhelma

    Seit der Eröffnung in 1919 gehört die Stuttgarter Wilhelma zu den beliebtesten Ausflugszielen Deutschlands. Als einziger botanisch-zoologischer Garten hierzulande lockt das Gelände jährlich über eine Million Besucher an, wodurch die Wilhelma zum meistbesuchten Zoopark wird. Die Kombination aus botanischem Garten und Zoo mit Krokodilhalle und Kleinsäugerhaus sowie einem Schaubauernhof bietet Kurzweil für große und kleine Besucher. Da es sich um ein ausgedehntes Gelände mit vielen Attraktionen handelt, sollte man ruhig einen ganzen Tag für den Ausflug einplanen. Belohnt wird diese Tour mit einem außergewöhnlichen Ambiente, seltenen Tieren und traumhaften Pflanzen-Ensembles. Auch Spielplätze für die Kleinen und zahlreiche Bistros prägen das Gesamtkonzept "Familie" in der Wilhelma.

  7. Der Höhenpark Killesberg

    Beim Höhenpark Killesberg handelt es sich um die schönsten 50 Hektar der U-förmig angelegten Grünflächen in Stuttgart. Malerische Seenterrassen, liebevoll bepflanzte und gepflegte Blumenrabatten sowie Tiergehege und Veranstaltungen ziehen Bewohner und Besucher der Stadt gleichermaßen auf den Killesberg. Wer nicht wandern möchte, kann die Killesbergbahn nutzen. Die schönste Aussicht auf dem gesamten Areal hat man vom Killesbergturm der 400 Meter über dem Meeresspiegel liegt. Um das Panorama zu genießen, muss der Besucher 174 Stufen überwinden und sollte sich nicht von den leichten Schwingungen des Turmes irritieren lassen. Diese sind gewollt und vom Architekten gezielt geplant. Es gibt Spielplätze, viele Lichterfeste und einige Musik-Events auf dem Killesberg.

  8. Die Stiftskirche

    Die heutige Stiftskirche entstand auf dem Fundament der im 10./11. Jahrhundert erbauten frühromanischen Kirche. Aus der ursprünglichen Dorfkirche wurde in 1240 eine dreischiffige herrschaftliche Kirche geplant, von der lediglich der Südturm erbaut wurde. Mit früh- und spätgotischen Elementen ist die Stuttgarter Stiftskirche ein architektonisches Meisterwerk aus verschiedenen Epochen. Auch Renaissance und Barock Einflüsse prägen das historische Gemäuer. Die zwei ungleichen Türme ist die Kirche nicht nur das sakrale Zentrum, sondern auch ein wichtiges Wahrzeichen der Stadt. Das historische Gebäude ist über die Stiftstraße und den Schillerplatz erreichbar. Nicht nur gläubige, sondern auch historisch und architektonisch interessierte Besucher werden vom Wahrzeichen Stiftskirche fasziniert sein.

  9. Der Feuersee mit Halbinsel und Johanniskirche

    Im Stuttgarter Westen befindet sich der Feuersee, dessen Geschichte bis aufs Jahr 1701 zurückgeht. Unter der Anordnung von Herzog Eberhard Ludwig errichtet, diente der See seinerzeit als Sicherheit gegen Löschwassermangel. Ungewöhnlich ist die mittig im See erbaute Johanniskirche, die nach dem Vorbild der französischen Hochgotik von 1864 bis 1876 erbaut wurde. Dass die Kirchturmspitze fehlt, ist kein Versehen der Architekten, die die Kirche nach der Zerstörung im zweiten Weltkrieg wieder aufgebaut haben. Vielmehr dient die fehlende Spitze als Mahnmal des Krieges. Der ehemalige Löschteich ist heute die Heimat vieler Enten und wildlebender Tiere, die sich im Gewässer und an den Teichufern mit aufhalten. Dieser Ort zählt zu den romantischsten Ausflugszielen Stuttgarts.

  10. Porsche Museum

    Das Porsche Museum eröffnete im Jahr 1976 seine Pforten, damals auf einer Fläche von 620 Quadratmetern. Heute umfasst das Bauwerk 25.800 Quadratmeter und weist Ausstellungsflächen von insgesamt 5.600 Quadratmetern auf. Im futuristischen Museum gibt es mehr als 450 Exponate, Gastronomie im Stil eines amerikanischen Diners, einen Weinkeller und eine Zigarrenlounge. Der Überbau in polygonaler Form wirkt schwebend und unterstreicht die futuristische Aura des mit viel Stahl, Glas und und Beton errichteten Museums. Nicht nur Porsche-Fans erleben in dieser Ausstellung außergewöhnliche Momente und einen Spirit, der dauerhaft in Erinnerung bleibt.