ELEMENTS CATERING IN CORONA ZEITEN

Emotionale Momente in schwierigen Zeiten

Wir freuen uns, dass wir durch die aktuellen Lockerungen wieder Veranstaltungen mit Ihnen realisieren zu dürfen. Mit unserem umfangreichen kulinarischen Angebot ermöglichen wir Ihnen ein sicheres Event unter Einhaltung aller Auflagen. Nach den momentanen Lockerungen führen wir ab sofort wieder Events & Veranstaltungen mit entsprechenden Sicherheitskonzepten durch. Mit unseren kreativen Konzepten versprechen wir Ihnen ein sicheres & unvergessliches Event unter Einhaltung aller Auflagen.

WIE GESTALTEN WIR IHRE VERANSTALTUNG?

ELEMENTS Catering steht schon immer für höchste Qualität und einem sicheren Umgang mit Speisen. Wir vereinen Kreativität & Safety. Einen kurzen & ausführlichen Überblick zu allen Maßnahmen finden Sie in der Übersicht, die wir Ihnen hier zusammengestellt haben. Natürlich stehen wir Ihnen für Fragen jederzeit zur Seite. Unser Team freut sich schon Sie wieder verwöhnen zu dürfen! 

Ihr ELEMENTS Catering Team

WELCHE MASSNAHMEN WERDEN ERGRIFFEN?

  • Portionierte Speisen in kleinen Gefäßen & Gläschen, die einen Schraubverschluss oder einen Deckel haben. So kann der Gast sich am Buffet die Speisen selbst nehmen. Natürlich bieten wir auch auf Wunsch zu jeder Zeit einen Flying Service an.
  • Um die Präsentation der Speisen noch etwas attraktiver zu gestalten, werden wir zusätzlich Clochen auf unseren Buffets einsetzen.
  • Warme Hauptspeisen werden dem Gast am Buffet von dem Koch auf dem Teller angerichtet und gereicht. An diesen Food Stations verwenden wir einen Spuckschutz.
  • Unser freundliches Küchenpersonal verfeinert auf Ihren Wunsch am Buffet die Speisen mit Salz & Pfeffer.
  • Darüber hinaus reichen wir Ihnen gerne am Tisch auch vorportionierte Butter, Salz & Pfeffer
  • Unser Team ist zu allen nötigen zusätzlichen Hygienemaßnahmen geschult.
  • Wir tragen einen Mund-Nasen-Schutz sowie Handschuhe.
  • Alle Mitarbeiter erhalten zusätzlich Desinfektionsmittel
  • Händewaschen erfolgt in erhöhter Frequenz
  • Durch unsere Erfassung aller Mitwirkenden der verschiedenen Gewerke und die zeitliche Dokumentierung am Veranstaltungsort, stellen wir sicher, dass jederzeit alle an der Veranstaltung beteiligten Personen samt Kontaktdaten zur Nachverfolgung möglicher Infektionsketten auch im Nachgang der Veranstaltung sichergestellt werden.
  • Eine Einweisung in die am Veranstaltungsort eingebrachten Hygieneschutzmaßnahmen, erforderlichen Verhaltensregeln sowie in Verantwortlichkeiten und Ansprechpartner wird – vor Ort in schriftlicher und visueller Form im Vorfeld sowie beim Betreten des Veranstaltungsortes – gewährleistet.
  • Bei Raumplänen garantieren wir die Mindestabstände, auch während des Essens einzuplanen.
  • Oberflächen, Arbeitsmittel werden ständig gereinigt und desinfiziert

VORGABEN & REGELUNGEN - CORONA CATERING (COVID19) DETAILS - HYGIENEKONZEPTE

  • Die Speisen werden geschützt und vereinzelt ausgegeben.
  • Produziert wird streng nach dem HACCP Standard [Hazard Analysis Critics Control Point]
  • Alle Mitarbeiter erhalten zusätzlich Desinfektionsmittel
  • Oberflächen, Arbeitsmittel werden ständig gereinigt und desinfiziert
  • Händewaschen erfolgt in erhöhter Frequenz
  • Spuckschutz & Schutzmasken werden eingesetzt
  • Die Mitarbeiter tragen Handschuhe
  • Die Speisen werden abgepackt
  • Namen und Adressen der Gäste werden erfasst
  • 1,5 m Mindestabstand zu anderen Menschen
  • Hust- und Niesetikette beachten:
    • Wenden Sie sich beim Husten oder Niesen von anderen Personen ab. Niesen oder husten Sie am besten in ein Einwegtaschentuch. Verwenden Sie dies nur einmal und entsorgen es anschließend in einem Mülleimer mit Deckel. Wird ein Stofftaschentuch benutzt, sollte dies anschließend bei 60°C gewaschen werden.
    • Und immer gilt: Nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten gründlich die Hände waschen!
    • Ist kein Taschentuch griffbereit, sollten Sie sich beim Husten und Niesen die Armbeuge vor Mund und Nase halten und sich dabei ebenfalls von anderen Personen abwenden.
  • Hände desinfizieren: Beim Betreten und Verlassen der Location bzw. des Events (Räumlichkeiten)
  • Aufs Händeschütteln verzichten: Lieber ein Lächeln schenken.
  • Türen zu den jeweiligen Räumlichkeiten innerhalb des Veranstaltungsortes sind, soweit zulässig, offen zu halten (ausgenommen Räume mit elektronisch gesteuerten Türen), so dass eine Virusübertragung über die Türklinken vermieden werden kann.
  • Türklinken, Handläufe bei Treppenanlagen, häufige genutzte Oberflächen (Mobiliar, Tische, Tresen, Toiletten, insbesondere Toilettenspülung, Wasserhähne etc.) sind regelmäßig (mehrmals stündlich) zu reinigen und zu desinfizieren. Wo möglich ist eine temporäre Versiegelung von hochfrequentierten Oberflächen (Handläufe, Garderoben- und Akkreditierungscounter, Besuchermobiliar etc.) mit geeigneten Mitteln vorzunehmen.
  • An sämtlichen Zu- und Ausgängen des Veranstaltungsortes sind Spender mit Desinfektionsmittel gut sichtbar zu installieren. Darüber hinaus sind individuell mind. 1 Spender pro 50 Besucher an neuralgischen Stellen innerhalb des Veranstaltungsortes vorzuhalten. In den Toilettenanlagen sind ebenfalls ausreichend Spender mit Desinfektionsmittel zur Verfügung zu stellen.
  • Die Anzahl der gleichzeitig tätigen Personen innerhalb des Veranstaltungsortes wird durch eine Entzerrung bereits während der Auf- und Abbauarbeiten sowie durch Bildung kleinerer Arbeitsgruppen mit zeitlich fest definierten Arbeitsbereichen reduziert. Die Berücksichtigung der Hygienevorschriften, der Abstandsregelungen und der weiteren Arbeitsschutzstandards SARS-CoV-2 (BMAS) wird jederzeit gewährleistet.
  • Durch eine Erfassung aller Mitwirkenden der verschiedenen Gewerke im Vorfeld sowie der lückenlosen zeitlichen Erfassung der An- und Abwesenheiten am Veranstaltungsort müssen jederzeit alle an der Veranstaltung beteiligten Personen samt Kontaktdaten zur Nachverfolgung möglicher Infektionsketten auch im Nachgang der Veranstaltung den Gesundheitsbehörden zugänglich gemacht werden können.
  • Eine Einweisung in die am Veranstaltungsort eingebrachten Hygieneschutzmaßnahmen, erforderlichen Verhaltensregeln sowie in Verantwortlichkeiten und Ansprechpartner wird – vor Ort in schriftlicher und visueller Form (barrierefrei) im Vorfeld sowie beim Betreten des Veranstaltungsortes – gewährleistet.
  • Alle Mitwirkenden und involvierten Mitarbeiter einer Veranstaltung werden vorab durch den jeweiligen Arbeitgeber über die Notwendigkeit des persönlichen Mitführens und etwaigen Tragens eines Mund-Nasen-Schutzes informiert. Dieser ist innerhalb des Veranstaltungsortes jederzeit bei sich zu führen und bei drohender Unterschreitung der Mindestabstände zu tragen. Zuwiderhandlungen können zum Ausschluss von Personen führen.
  • Bei Bestuhlungsplänen sind entsprechend dimensionierte Sitz- und Durchgangsbreiten einzuplanen.Als Abstand zwischen 2. Personen sind hier ebenfalls 1.5m Mindestabstand einzuhalten. Es wird von einer Bemessung von 3m² / Besucher ausgegangen.
  • Sanitäranlagen: Der Zugang zu Sanitäranlagen muss durch Personal und/oder Einrichtungen (z.B. Bodenmarkierungen, Schranken- oder Ampelsysteme, Pull-Prinzipe) derart gesteuert werden, sodass der Mindestabstand von 1,5m innerhalb der Sanitäranlagen zu jederzeit gewährleistet werden kann. Innerhalb der Sanitäranlagen sind WC-Kabinen, Urinale und Waschbecken derart zu reduzieren, dass der Mindestabstand ebenfalls gewährleistet werden kann.
  • Speisen und Getränke werden vorportioniert und verschlossen angeboten. Bei offenen Speisen sind Spuckschutzwände einzusetzen, der Mund-Nasen-Schutz anzuwenden sowie Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten. Ansonsten ist nur die Ausgabe versiegelter Speisen möglich. Selbstbedienung ist ausgeschlossen.
  • Es sind dezentrale Ausgabestellen einzuplanen, um einer zu hohen Personendichte entgegenzuwirken. Wenn dies räumlich nicht möglich ist, ist nur Tischservice zulässig.
  • Die Bestuhlung ist derart auszuführen, dass während des Essens der Mindestabstand gewährleistet ist.
  • Wiederverwendbare Geschirr- und Besteckteile sowie Gläser und weiteres Cateringequipment müssen grundsätzlich in Hochtemperaturspülanlagen (> 70°C) aufbereitet werden.
  • Beim Transport und der Lagerung wird eine Kontamination durch geeignete Verpackung ausgeschlossen.
  • Selbstbedienungsstationen sind nur für einzeln verpackte Geschirr- und Besteckteile zulässig.
  • Alle Mitarbeiter im Bereich Catering werden regelmäßig zu allen nötigen zusätzlichen Hygienemaßnahmen geschult werden. Das regelmäßige Händewaschen und -desinfizieren muss eingeplant und koordiniert werden. Mitarbeiter, die offene Speisen oder Getränke zubereiten, anrichten oder ausgeben, müssen ihren Mund-Nasen- Schutz tragen. Auch im Küchenbereich ist eine Orientierung an den Mindestabstandsregeln erforderlich.

WIE GESTALTEN WIR IHRE VERANSTALTUNG?

ELEMENTS Catering steht schon immer für höchste Qualität und einem sicheren Umgang mit Speisen. Wir vereinen Kreativität & Safety. Unser Team freut sich schon Sie wieder verwöhnen zu dürfen!

WELCHE MASSNAHMEN WERDEN ERGRIFFEN?

  • Portionierte Speisen in kleinen Gefäßen & Gläschen, die einen Schraubverschluss oder einen Deckel haben. So kann der Gast sich am Buffet die Speisen selbst nehmen. Natürlich bieten wir auch auf Wunsch zu jeder Zeit einen Flying Service an.
  • Um die Präsentation der Speisen noch etwas attraktiver zu gestalten, werden wir zusätzlich Clochen auf unseren Buffets einsetzen.
  • Warme Hauptspeisen werden dem Gast am Buffet von dem Koch auf dem Teller angerichtet und gereicht. An diesen Food Stations verwenden wir einen Spuckschutz.
  • Unser freundliches Küchenpersonal verfeinert auf Ihren Wunsch am Buffet die Speisen mit Salz & Pfeffer.
  • Darüber hinaus reichen wir Ihnen gerne am Tisch auch vorportionierte Butter, Salz & Pfeffer.

RICHTIG GUT & RICHTIG SICHER - Wir achten auf den sicheren Abstand
[leistung3] [leistung4]
[image2]